187.200 Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum für Ubstadt-Weiher

25.02.2022, 15:23 Uhr

 Damit der Ländlicher Raum auch in Zukunft attraktiv bleibt, fördert das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) jedes Jahr Innovation, Gründer- und Unternehmergeist von Kommunen, Privatpersonen und Unternehmen. Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat nun bekannt gegeben, wohin die Mittel des wichtigsten Strukturförderprogramms des Landes im Jahr 2022 fließen werden. Mit dabei ist in diesem Jahr auch Ubstadt-Weiher. „In Stettfeld wird die Innenentwicklung mit 46.400 Euro gefördert. Für Weiher sind 95.800 Euro ebenfalls für die Innenentwicklung vorgesehen und in Zeutern soll die Attraktivität als Arbeitsstandort mit 45.000 Euro unterstützt werden,“ so der CDU-Landtagsabgeordnete Ulli Hockenberger.

 „Ich gratuliere Ubstadt-Weiher ganz herzlich und freue mich über die erfolgreiche Bewerbung,“ erklärte Ulli Hockenberger nach Bekanntgabe der Programmentscheidung.

Das ELR ist eine echte Erfolgsgeschichte. Seit mehr als 25 Jahren sorgt es dafür, dass im Ländlichen Raum kräftig in die öffentliche und private Infrastruktur investiert wird. Damit gelingt es, die ausgeglichene und dezentrale Siedlungs- und Wirtschaftsstruktur in Baden-Württemberg zu erhalten und auf aktuell relevante Herausforderungen zu reagieren.