Land fördert Kurzzeitpflegeplätze in Bruchsal und Bad Schönborn mit über einer Million Euro

Landtagsabgeordneter Ulli Hockenberger begrüßt die Entscheidung des Landes die Schaffung von fünf Kurzzeitpflegeplätzen beim Evangelischen Altenzentrum Diakonieverein Bruchsal e.V. mit 187.500 Euro zu fördern.

04.07.2019, 10:52 Uhr

 Damit können zukünftig ältere und pflegebedürftige Menschen, die vorübergehend in ihrer Selbständigkeit eingeschränkt sind, angemessen unterstützt werden und sowohl soziale als auch therapeutische Angebote nutzen. In den Caritas Sankt Rochus Kliniken in Bad Schönborn werden mit der Förderung des Landes in Höhe von 1 Mio. Euro 20 Kurzzeitpflegeplätze, die auch für Verhinderungspflege zur Verfügung stehen, eingerichtet.

 

Dieses Angebot ist immens wichtig, um pflegende Angehörige unmittelbar zu entlasten.
Gemeinsam mit den Kassen, Einrichtungsträgern und kommunalen Landesverbänden hat das Land mit seinem „Aktionsbündnis Kurzzeitpflege“ darauf reagiert, dass pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen kurzfristig und kurzzeitig einen Betreuungsplatz benötigen, insbesondere nach einem Krankenhausaufenthalt oder einer Rehabilitation aber auch, wenn pflegende Angehörige kurzfristig ausfallen.
Für Ulli Hockenberger ist dies ein erster, wichtiger Schritt des Aktionsbündnisses zur Weiterentwicklung der Pflegeinfrastruktur in Baden-Württemberg, Dass hierbei zwei Einrichtungen im Wahlkreis Bruchsal in dieser ersten Fördertranche zum Zuge kommen, zeigt die besondere Bedeutung der beiden Standorte bei der Pflege.