Informationsveranstaltung zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in Baden-Württemberg

auf dem Hof von Helmut Jäger am Dienstag, den 23.Juli 2019, um 19:00 Uhr, Langental-Siedlung 3, 76646 Bruchsal

05.07.2019, 12:46 Uhr

 Der Trend zur Nachhaltigkeit, zum Schutz der Artenvielfalt und die Rettung der Bienen sind derzeit die alles beherrschenden Themen. Ohne Frage sind Artenschutz und Umweltbewusstsein wichtig für die Zukunft. Doch was bedeutet es eigentlich für uns Bürger, wenn wir das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ unterschreiben und welche Konsequenzen entstehen daraus vor Ort?

 

Der Trend zur Nachhaltigkeit, zum Schutz der Artenvielfalt und die Rettung der Bienen sind derzeit die alles beherrschenden Themen. Ohne Frage sind Artenschutz und Umweltbewusstsein wichtig für die Zukunft. Doch was bedeutet es eigentlich für uns Bürger, wenn wir das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ unterschreiben und welche Konsequenzen entstehen daraus vor Ort?

Ich lade alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein zur Informationsveranstaltung und zur Diskussion über die Hintergründe und die Auswirkungen des geplanten Bienen-Volksbegehrens

am Dienstag, den 23.Juli 2019, um 19:00 Uhr,

Langental-Siedlung 3, 76646 Bruchsal

 

 

 

Vorgesehener Ablauf:

 

 

·         Begrüßung durch Ulli Hockenberger MdL

 

·         Vorstellung der Patenaktion „Blühstreifen“ durch Landwirt Helmut Jäger

·         Information zum Volksbegehren aus Sicht des Vorsitzenden des Bezirksimkervereins Philippsburg, Anton Kremer

·         Auswirkungen der Aktion „Rettet die Bienen“ für Obst- und Gartenbauverbände, vorgestellt von Günter Kolb, Vorsitzender des Bezirksvereins Bruchsal

·         Diskussion

 

 

·         Schlusswort durch Ulli Hockenberger MdL

 

 

Über Ihre Teilnahme würde ich mich freuen. Ich bitte Sie, meinem Büro unter ulli.hockenberger@cdu.landtag-bw.de oder unter der Telefonnummer 07254 957967 bis Donnerstag, den 18.Juli 2019 verbindlich mitzuteilen, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen.